Medien

Hessenschau, 14.09.2013, Beitrag: „Walters Futterkrippe“ wird 40

Das sagt die Presse

Rhein Main Presse

eilige_esser

Currywurst_ist_legendaer

Am_Anfang_die_Amerikaner_ZA


Aktionen

Walter’s Futterkrippe wird 40

40Jahre

Unsere Werbeaktion 2002 – 2005 auf den Bussen der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH.

Beiss mich Baby

Kino Werbeaktion  1999 – 2001.



Walter’s Futterkrippe wird 25

25Jahre

Urkunden - Zertifikate

Urkunde_go_local

Die Entstehungsgeschichte der „Walter’s Futterkrippe“.

Am 13. September 1973 gründete Walter Hitthaler den Imbissbetrieb „Walter’s Futterkrippe“ am Konrad-Adenauer-Ring 44 in Wiesbaden.
Doch im Leben des Südtirolers spielte die Wurst zunächst keine Rolle. Seine Liebe galt der Musik, weshalb er  den Beruf des Instrumentenbauer erlernte, was auch seinem handwerklichen Geschick entgegen kam. Während seiner Lehre nahm er gelegentlich Jobs auf Volksfesten an, und war so auch an Bratwurstständen tätig – seine erste „Begegnung“ mit der Wurst. Da er nach abgeschlossener Lehre und kurzer Selbstständigkeit nicht den erwünschten Erfolg erzielte, verließ er schließlich Südtirol und verkaufte Geschenkartikel in amerikanischen Clubs. So kam er auch zu dem US Militärkrankenhaus am 2. Ring. Dort fiel ihm das – gegenüber vom Militärkrankenhaus liegende -verwilderte Grundstück auf. Nachdem er in Erfahrung gebracht hatte, dass dieses Grundstück gepachtet werden kann, beschloss er einen Imbiss zu eröffnen. Deshalb  kaufte er einen gebrauchten, vom Sturm beschädigten Imbisswagen, reparierte ihn und eröffnete am 13. September die „Walter’s Futterkrippe“. Diese Geschäftsidee erwies sich als Glücksgriff. Vor allem die amerikanischen Soldaten waren von der Wurst – direkt „vor der Haustür“ – begeistert und sorgten von Beginn an für regen Umsatz. Aus dem Ein-Mann-Betrieb entwickelte sich Schritt für Schritt ein Unternehmen mit mittlerweile 18 Mitarbeitern.
Im Jahre 1982  trat sein Sohn – Dietmar Hitthaler – in das Unternehmen ein und unterstützte fortan bei der Entwicklung und Erweiterung des Betriebes.
Im Jahre 2001 konnte das Grundstück, auf dem sich der Imbiss seit dem Jahre 1973 befindet, erworben werden.
Im Jahre 2003 übernahm Dietmar Hitthaler die Leitung des Imbissbetriebes.
Aber auch das Angebot hat sich geändert! Wurden zu Beginn lediglich Rinds-, Brat- und Curry Wurst mit Pommes angeboten, so ist  das heutige Angebot vielfältig und umfangreich – siehe die aktuelle Speisekarte.

 

 

Das Herunterladen sowie die Verbreitung der Filme bzw. Zeitungsartikel ist nicht gestattet.